Verstopfte Kanäle vergrößern Schäden bei Starkregen

 

In der Gemeinde Haverlah sind die Kanäle seit langer Zeit nicht mehr gereinigt. Der Wasserverband Peine hat den Auftrag, dies viermal im Jahr zu erledigen und wird dafür bezahlt.

 

Seit langem ist nichts passiert. Wie man ohne große Mühe erkennen kann, sind die Kanalschächte nicht gereinigt. Das Laub steckt deutlich sichtbar in den Gullies bis durch die Gitter nach oben.

 

Seit Dezember 2018 haben wir in jeder Verwaltungsausschußsitzung auf diese Mißstände aufmerksam gemacht und eine Reinigung gefordert.

 

Wir wurden immer nur vertröstet, es gäbe keinen neuen Sachstand, man verhandle mit dem Verband. Getan hat sich offensichtlich nichts.

 

Beim letzten Starkregen führte das zu vermeidbaren Überschwem-mungen. Die Feuerwehr berichtete, daß nach dem Reinigen eines Kanalschachtes in der Kirchstraße das Wasser sofort abfloß. Der Beweis dafür, wenn die Kanalschächte gereinigt worden wären, wäre weniger Schaden entstanden.

 

Es handelt sich um einen zivilrechtlichen Auftrag an den Wasserverband. Wenn er seiner Pflicht nicht nachkommt, muß er abgemahnt und eine Frist gesetzt werden, nach deren Ablauf ein anderer Unternehmer auf Kosten des Verbandes mit der Reinigung beauftragt wird.

 

Die Behauptung, es gäbe keine Alternative zum Wasserverband, ist falsch. Eine Such über Google ergibt eine ganze Seite Firmen, die die Arbeiten anbieten. Durch das Nichtstun haben die Bürger haben den Schaden und die Gemeinde höhere Kosten.

 

Wir haben das Thema für die nächste Sitzung des Technischen Ausschusses am 25.06.2019 beantragt. Es muß endlich etwas passieren!!

 

Geschwindigkeitssdrosselung auf der Alten Heerstraße in Steinlah

 

Es ist der Eindruck aufgekommen, daß in Steinlah auf Höhe des Lindenplanes zu schnell gefahren wird, weil die Wirkung der Verkehrsinseln an den Ortseingängen  an dieser Stelle verpufft

.

Wir hatten deshalb beantragt, eine Geschwindigkeitsanzeige mit strahlendem oder mahnendem Gesicht anzubringen.

 

Nun soll ein entsprechendes Gerät zunächst ausgeliehen und zu Testzwecken angebracht werden.

 

Fußweg zur Salzgitterstraße repariert

 

Wir freuen uns, daß der einstimmigen Beschluß des Verwaltungsausschusses vom 17.09.2017 endlich  ausgeführt wurde und der im Zuge der Anbindung des Dorfes an das Glasfasernetz vor rund 5 Jahren  beschädigt wurde.

 

Schade nur, daß dazu in jeder Verwaltungsauschußsitzung an den einstimmigen Beschluß erinnert werden mußte und die Gemeinde nun auf den Kosten sitzen bleibt.

 

Ruhender Verkehr – Bekämpfung der verkehrsbehindernden Falschparker

 

Wir hatten das Thema bereits im Jun 2017 auf die Tagesordnung des VA gebracht.  Leider hat uns niemand unterstützt. Jetzt kommt auf unseren erneuten Antrag vielleicht Bewegung in das Thema. Es mangelt nicht an Regelungen und Verkehrsschildern sondern an der Kontrolle. Es herrscht ein absolutes Vollzugsdefizit. Die Samtgemeinde ist dafür zuständig und bisher ein Einschreiten abgelehnt, weil sie angeblich kein Personal habe. Das Ergebnis ist eine massive Verkehrsbehinderung in Haverlah. Häufig sind Grundstückszufahrten blockiert oder im nördlichen Teil der Hauptstraße entstehen erhebliche Gefahrensituationen.

 

Die Bürger werden zur Selbsthilfe gezwungen:

 

Das Thema ruhender Verkehr - Behinderung durch Falschparker - beschäftigt uns schon lange und immer wieder im Verwaltungsausschuß. Wir haben es immer wieder auf die Tagesordnung gesetzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jochen-Konrad Fromme