Straßenbeleuchtung Ratsmehrheit lehnt                                            Überprüfung ab

 

 

Ratsmehrheit lehnt Überprüfung der Straßenbeleuchtung ab

Behandlung im Gemeinderat am 29.03.2017

 

Sicherheit ist weitgehend auch ein subjektives Gefühl. Deshalb schaffen dunkle Ecken ein Gefühl der Unsicherheit.  Sie sollten schnell beseitigt werden.

 

Bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf Energiesparlampen haben sich andere Lichtkegel ergeben, als es sie bei der alten Beleuchtung gab. Da man die Standorte der Laternen nicht verändert hat, sind dunkle Ecken entstanden. Die CDU wollte  in der dunklen Jahreszeit eine Ortsbegehung aller drei Ortsteile durchführen, um solche Punkte festzustellen. Mit dem Vorsitzenden des Technischen Ausschusses, Michael Tempel, hatten wir diesbezüglich eine Einigung erzielt und deshalb einen einzelnen Punkt von der Tagesordnung abgesetzt, um diese Maßnahmen insgesamt und einheitlich durchzuführen.

 

Als wir jetzt einen entsprechenden Antrag eingebracht haben, weil der Bürgermeister darauf bestanden hatte, stimmten Bürgerforum und SPD einschließlich Michael Tempel gegen diesen Antrag. Es könnte sich ja zeigen, daß Maßnahmen erforderlich würden und Geld kosten.

 

Dafür haben wir kein Verständnis gerade in der heutigen Zeit mit den vielen Einbrüchen. Da hilft auch nicht das kleckerweise Vorgehen nach Einzelhinweisen mit Nennung des betroffenen Bürgers.​

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jochen-Konrad Fromme